Editorial 1/20

Liebe Leserinnen, liebe Leser:

Es weht ein frischer Wind durch’s Reiki Magazin:

Wir haben unser Erscheinungsbild erneuert. Einerseits was das Design angeht, um so dem Lauf der Zeit Rechnung zu tragen. Und andererseits was die Schriften angeht, um eine bessere Lesbarkeit der Artikel insgesamt zu erreichen! Dabei sind wir moderat vorgegangen und haben die Grundstruktur im Wesentlichen so belassen, wie sie sich seit Jahren bewährt hat. Damit ist unser Re-Design zugleich modern, zeitgemäß ... und verlässlich. Wir freuen uns auf euer Feedback dazu! Sicherlich werden wir auch in den kommenden Ausgaben noch das eine oder andere weiter anpassen.

 

Und: In dieser Ausgabe gibt es noch mehr Neues! Zum Beispiel ein Interview mit Johannes Reindl, dem Nachfolger von Phyllis Furumoto, als Linienträger des Usui Shiki Ryoho. Und die neue Kolumne von Sabine Hochmuth. Diese ersetzt die Seiten von Michaela Weidner, die nun 18 Jahre lang in jeder Ausgabe zwei Seiten mit ihren Erlebnissen rund um Reiki gefüllt hatte. Ein großes Dankeschön an dich, Michaela ... und wir freuen uns über weitere Artikel von dir in der Zukunft! Und ein herzliches Willkommen an dich, Sabine ... dein erster Text ist gleichermaßen informativ wie auch berührend. Wir freuen uns, dass du deine Kompetenz und Erfahrung dauerhaft hier einbringst.

Nun, aus aktuellem Anlass, noch einige Worte zum Versand des Reiki Magazins in Plastikfolie. In der Redaktion haben wir lange überlegt, ob wir – angesichts der öffentlichen Diskussionen über Plastik – unsere Versandfirma beauftragen sollen, den Versand des Reiki Magazins an unsere Abonnenten künftig wieder in Briefumschlägen vorzunehmen. Dabei haben wir viel über dieses Thema gelernt, und das möchte ich gerne mit euch teilen:

Das Reiki Magazin wird in einer Folie aus LDPE (Low Density Polyethylen) versandt. Diese Folie besteht aus Kohlenstoff und Wasserstoff, bei ihrer Herstellung entstehen keine giftigen Gase und keine giftigen Abwässer. Sie enthält keine Weichmacher, sie ist wiederverwendbar und zu 100 Prozent recyclingfähig. Sie gilt als umweltfreundlich, da weder bei der Produktion noch bei der Verbrennung schädliche Dämpfe entstehen. LDPE ist nicht vergleichbar mit beispielsweise dem sehr schädlichen PVC. LDPE hat eine deutlich bessere Ökobilanz als sehr viele andere Verpackungsmittel – u.a. auch als Briefumschläge. Die Produktion von Briefumschlägen verbraucht mehr Ressourcen und Energie als die Produktion von LDPE. Deshalb haben wir uns entschieden, den Versand des Reiki Magazins auch weiterhin in Plastikfolie vornehmen zu lassen – was auch von unserer Versandfirma als günstig betrachtet wird, die in diesem Bereich fachlich versiert ist und in ihrem Wirken, genau wie wir, spirituell ausgerichtet ist und für die Menschheit und den Planeten Erde nur das Beste will. Wie dieses „Beste“ nun genau zu erreichen ist ... dazu gibt es tatsächlich viele unterschiedliche Meinungen. Wir möchten diesbezüglich weder in Hysterie noch in Anbiederung verfallen, sondern weiterhin das vertreten, was sich aus unserer Sicht als am zuträglichsten erweist. Gerne gehen wir in einen Dialog dazu mit euch, sofern ihr andere Informationen oder Sichtweisen dazu habt.

Ich wünsche viel Freude mit dieser neuen Ausgabe des Reiki Magazins im „neuen Look“!

Oliver Klatt
Herausgeber Reiki Magazin

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok