„Der Weg, mit sich selbst und der Welt zu sein ...“

Barbara McDaniel interviewt Phyllis Lei Furumoto

Seit 1980 haben Millionen von Menschen in der ganzen Welt die Worte „Reiki" und „Das Usui-System der natürlichen (oder Reiki-)Heilung" kennengelernt. Hawayo Takata brachte die Heilmethode Reiki 1935 von Japan in den Westen, und viele Jahre lang war sie die einzige westliche Lehrerin. Gegen Ende ihres Lebens aber begann sie, Lehrer oder „Reiki-Meister" in Nordamerika auszubilden. Als sie 1980 starb, gab es 22 Reiki-Meister, und Phyllis Lei Furumoto ist eine davon.

Frau Takata sagte vielen ihrer Schüler, dass sie ihre Enkelin, die junge Phyllis zu ihrer Nachfolgerin in der Führerschaft in Reiki auserwählt habe. 1981 fand eine Zusammenkunft vieler dieser Schüler auf Hawaii statt, um das Andenken von Takata Sensei zu ehren. Dort erkannte die Mehrheit der versammelten Reiki-Meister Phyllis formell als Großmeisterin an, die dazu auserkoren war, das Werk ihrer Großmutter weiterzuführen.

Phyllis reist durch ganz Europa, Australien und Nordamerika in ihrem Dienst an der weltweiten Reiki-Gemeinschaft. In den letzten Jahren hat sie sich darauf konzentriert, das Verständnis der Form des Usui-Systems der Reiki-Heilung zu klären. Anlässlich eines ihrer häufigen Besuche in Seattle hatte Barbara McDaniel die Gelegenheit, mit ihr über diese Arbeit zu sprechen.

Phyllis, lass uns mit dem Anfang beginnen. Was ist Reiki, und was ist das Usui-System der Reiki-Heilung?"

Das Usui-System der Reiki-Heilung ist ein Weg der natürlichen Heilung, empfangen und entwickelt im späten 19. Jahrhundert in Japan von Mikao Usui. Sein System benutzt „Reiki" – „universelle Lebensenergie" – in einer Kunst des Heilens durch Handauflegen, die alle Ebenen unseres Seins berührt – die physische, die mentale, die emotionale und die spirituelle.

Wenn ich „Heilkunst" sage, so wird das Wort „Kunst" verwendet, um diese Art der Ausübung zu beschreiben, die einen Weg entwickelt, mit sich selbst und der Welt zu sein. „Heilung" gibt die Absicht der äußeren Praxis auf diesem Weg an. Die Form und die Essenz der Heilkunst erschaffen das System, das durch mündliche Tradition und Einweihung von Lehrern – Reiki-Meistern –, die ihr Leben dieser Arbeit widmen, weitergegeben wird.

Es gibt mehrere unterschiedliche Übersetzungen des japanischen Ausdrucks „Usui Shiki Reiki Ryoho", des Namens, den meine Großmutter in Japan gelernt hat. „Usui-System der natürlichen Heilung" ist die Übersetzung, die man in den letzten 15 Jahren am häufigsten gehört hat. „Usui-System der arzneimittelfreien Heilung" wurde auch von Takata verwendet.

Heute gibt es allerdings viel Verwirrung über die Art und Weise, in der die Worte „Reiki" und „Usui-System der Reiki-Heilung" verwendet werden und was damit gemeint ist.

Worin besteht die Verwirrung?

­Nun, „Reiki" ist ein japanisches Wort, das wir im Sinne von „Universelle Lebensenergie" übersetzen oder, in den Worten meiner Großmutter, als „Gotteskraft". Es ist ein begriffliches Wort. Es gibt viele Arten, mit Reiki zu arbeiten, und eigentlich haben die Menschen im Laufe der gesamten Menschheitsgeschichte immer wieder Formen oder Systeme gefunden, die es ihnen möglich machen, Zugang zu dieser Energie zu erlangen.

Heute wird das Wort „Reiki" oft als Oberbegriff für das Usui-System der Reiki-Heilung verwendet. Das ist nicht mehr korrekt als Beschreibung, da viele Abänderungen des Systems vorgekommen sind. Es gibt eine Grenze, wo Änderungen die Form bis zu einem Grad verändern, dass man nicht mehr das Usui-System der Reiki-Heilung betreibt.

Über welche Art von Abänderungen oder Veränderungen sprichst du?

Bevor ich das beantworten kann, müssen wir über die Beziehung sprechen, die die Form zu dem System hat.

Usui hat sich viele Jahre lang – durch Studium und Meditation – darauf vorbereitet, die Gabe von Reiki zu empfangen. Die Information, die er erhielt, und seine Erfahrungen bei der Anwendung dieser Gabe – verbunden damit, wer er als Person war – entwickelten sich zu einem System, in dessen Zentrum das Heilen durch Handauflegen stand. Mit seiner Gabe war Usui nicht nur in der Lage, sich selbst zu heilen, sondern darüber hinaus eine Methode zu formulieren, mit der die Gabe der Verbindung zu Reiki von einer Person an eine andere weitergegeben werden kann. Als Anwender des Usui-Systems der Reiki-Heilung ist es ein Teil unserer Übung, uns der Form so hinzugeben, wie sie von der Spirituellen Linie des Systems gehalten und getragen wird.

Nun also zurück zu meiner Frage über die Art der Veränderungen am Usui-System ...

Ich sehe drei Arten, wie Veränderungen an dem, was wir heute als Usui-System der Reiki-Heilung kennen, geschehen sind: durch Entwicklung, durch Wachstum und durch den bewussten Vorsatz.

Die Form des Usui-Systems wurde uns durch die Linie von Dr. Usui, seinem Schüler Chujiro Hayashi, meiner Großmutter Hawayo Takata und mir überbracht. Sie entwickelt sich natürlich, wie es alle spirituellen Methoden tun, wenn ihre Schüler reifen.

Eine evolutionäre Veränderung geschieht eher aus einem inneren Empfinden als aufgrund von Gedanken oder Ideen. Dann, nach einiger Zeit – gewöhnlich Jahren – taucht diese Veränderung überall in der allgemeinen praktizierenden Bevölkerung auf. Sie wird dann von der Großmeisterin anerkannt und wird ein Teil der Form. Entwicklung wird nicht durch eine allein handelnde Person bewirkt.

Veränderung geschieht auch durch Wachstum. Vor 15 Jahren gab es 22 Meister und ein paar tausend Schüler, von denen die meisten still eine private spirituelle Reise lebten. Nun gibt es Tausende von Meistern und Millionen von Schülern. Durch die reine Anzahl sind Verhaltensweisen offensichtlich geworden, die vorher nicht bemerkt worden sind. Und manchmal ändern Menschen bewusst die Form der Ausübung.

Warum verändern Menschen die Form?

Einige Menschen möchten die Form „verbessern" oder sie schneller und verlässlicher erscheinen lassen. Einige Menschen ändern die Form aus Rebellion oder einem „Helfersyndrom" heraus, um Reiki leichter verfügbar zu machen.

Ohne eine klare Definition der Form und die Ermunterung, sich der gegebenen Form hinzugeben, denke ich, dass angenommen wird, dass diese Veränderungen „harmlos" sind. Aber jede Veränderung, die aus dieser Motivation vorgenommen wird, ändert die Dynamik der Elemente der Form. Darum ist dann manchmal das, was praktiziert wird, bis zu einem Punkt verändert worden, sodass diese Form nicht mehr das Usui-System der Heilung ist.

Oft scheinen diese Veränderungen aus einem aufrechten und liebenden Herzen zu kommen. Diejenigen, die Veränderungen vorgenommen haben, sind oft Schüler, die die Form weniger als zehn Jahre betreiben und sie damit nicht lange genug ausgeübt haben, um den Wert der Anwendung, so wie sie uns gegeben ist, zu verstehen. Dies hat manchmal zum Ergebnis, dass Schüler von Meistern unterrichtet werden, die einen Schatten der Form besitzen, aber keine tiefe Erfahrung mit der Essenz des Systems.

Meister ohne eine direkte Verbindung oder einen energetischen Anschluss an die Geschichte und die spirituelle Linie von Reiki beginnen, andere Meister einzuweihen. Weil sie selbst nicht vollständig die Essenz von Reiki, dem Usui-System, verkörpern, können sie dieses Verstehen nicht an ihre Schüler weitergeben. Dieses Phänomen hat auch unschuldige, aber verwirrende Vermutungen und, daraus folgend, Veränderungen der Form hervorgebracht.

Wie können die Menschen wissen, ob sie das Usui-System der Reiki-Heilung ausüben oder nicht?

In den letzten beiden Jahren ist viel Arbeit in die Definition des Begriffs „Usui-System der Reiki-Heilung" gesteckt worden. Ich fange an, überall auf der Welt in der Öffentlichkeit aufzutreten, um die Form mitzuteilen und Fragen zu beantworten. Kurze Vorträge sind der Anfang eines weltweiten Bildungsprogramms über die Natur des Usui-Systems der Reiki-Heilung. Dies ist keine Kritik an irgendjemandes gegenwärtiger Anwendung von Reiki, sondern eine Gelegenheit, den nächsten Schritt im Verstehen und der Entwicklung im immerwährenden Vertiefen des persönlichen Übens und des gemeinschaftlichen Reifens zu machen.

Es ist nicht die Aufgabe der Großmeisterin, die Polizei des Systems zu spielen. Es ist der persönlichen Integrität des Anwenders überlassen, das Wissen und die Weisheit der Form zu suchen. Dieses Wissen kommt aus jahrelanger persönlicher Erfahrung und Widmung. Es kommt aus der kollektiven Erfahrung, die innerhalb der weltweiten Meistergemeinschaft geteilt wird. Und es kommt aus den Wahrnehmungen und Lehren der spirituellen Linie, die gegenwärtig durch mich und durch das Oberhaupt der Disziplin, Paul David Mitchell, repräsentiert wird.

Was sind für dich die Belohnungen, die sich aus der Anwendung des Usui-Systems der Reiki-Heilung ergeben?

Das Usui-System der Reiki-Heilung enthält alles, was gebraucht wird, um einen Schüler bzw. eine Schülerin in ihre oder seine vollständige Heilung zu führen. Das geschieht durch den Kontakt mit der Energie, die wir Reiki nennen, und der Achtsamkeit im Handauflegen, um die natürlichen Muster menschlicher Entwicklung anzuregen und zu unterstützen.

Dies ist kein schneller Weg zur Erleuchtung. Dies ist keine Methode, körperliche Perfektion sicherzustellen. Dies ist kein weiteres Modell von psychologischer menschlicher Entwicklung. Dies ist ein System, das die grundlegende menschliche Erfahrung berührt, dass das Selbst das Selbst integriert.

Es spricht zu uns persönlich, individuell, und ruft unser höchstes Potential für ein Leben als ausgewogene menschliche Wesen in uns hervor: emotionale Reife, die eigene Zuständigkeit für die physische Gesundheit unseres Körpers, Verantwortung für die Teilnahme an der Gemeinschaft und steigendes Bewusstsein der Integration des Geistes in die menschliche Erfahrung.

Dies sind große Höhlen des Unbekannten, die uns als Einzelperson und als weltweite Reiki-Gemeinschaft erwarten. Wenn wir die Weisheit erlangen, die wir in der fortwährenden Anwendung des Usui-Systems der Reiki-Heilung gefunden haben, werden wir Zugang zu diesen Stätten des Unbekannten erhalten.

Die Kraft des Systems liegt in der Partnerschaft des praktizierenden Schülers mit der Form. Vom Schüler sind Bereitschaft, Mut, Bestimmtheit und vertrauensvolles Üben gefragt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok