Fragen zu Reiki, meisterlich beantwortet - Teil 1

„Wirkt Reiki im Wasser?“


„Was macht wohl der Biber, wenn er sich genüsslich auf dem Wasser treiben lässt, auf dem Rücken liegend und mit den Pfoten auf dem Bauch? Kommt uns das bekannt vor?

Oft beschrieben wir Reiki als fließende Energie, das können wir auch wahrnehmen. Wasser ist der Inbegriff für die Qualität „Fließen“, denn Wasser ist weich, passt sich seiner Umgebung an und folgt der natürlichen Schwerkraft in aller Sanftheit.

Wir wissen, dass Wasser ein guter Leiter für elektrische Energie ist, Wasser ist überhaupt ein gutes Transportmittel. Daher wird empfohlen, während des Reiki-Seminars und auch sonst reichlich Wasser zu trinken, um Reinigungsprozesse und die gesunden Zellfunktionen im Körper zu unterstützen. Die Energie kann besser durch unseren Körper fließen, wenn unsere Zellen ausreichend mit Wasser versorgt sind.

Dies sind wissenschaftlich nachweisbare Fakten. Unser Wissen um Reiki basiert jedoch hauptsächlich auf Überlieferung und Erfahrungen. Ich selbst habe wenig Gelegenheit, Reiki im Wasser anzuwenden, sie beschränken sich auf meine Badewanne. Ich genieße es, mir in einem ausgiebigen warmen Bad Reiki zu geben, und fühle mich danach doppelt gestärkt: durch die wohltuende Entspannung im warmen Wasser und durch Reiki.

Eine schöne Reiki-Geschichte erzählte mir einmal eine Kollegin, Vamzu-Jo aus Chile: „Für einen meiner letzten Klienten musste ich meinen Badeanzug anziehen und ins Wasser gehen, denn ich behandelte kranke Delphine mit Reiki. Diese nahmen die Behandlung gut an.“

In unserem Reiki-Kreis tauchte einmal die Frage auf, ob denn Reiki bei Gewitter intensiver fließt, denn so wurde es von zwei Teilnehmern empfunden. Dazu erzählte uns ein anderer Teilnehmer, der Mitarbeiter des Stuttgarter Balletts ist, eine Geschichte: „An einem schwülen Sommerabend fühlte sich die Hauptdarstellerin im Schwanensee nicht wohl, und sie war in keiner sehr guten Verfassung. Während der Vorstellung begann ein Gewitter aufzuziehen. Gerade zu der Zeit, als sie ihren großen Part tanzte, kam das Gewitter mit voller Kraft herunter. Sie tanzte nicht besser als an anderen Tagen, im Gegenteil. Doch das Publikum tobte vor Begeisterung, und sie bekam großen Applaus.“
Die Spannung, die vorher in der Luft hing, kam in Bewegung, löste sich und bahnte sich ihren Weg durch die Begeisterung.

Eigentlich ist Reiki vor allem davon abhängig, wie offen wir dafür sind. Unsere Offenheit mag durchaus von äußeren Faktoren abhängig, wie Sympathie zum Reiki-Partner oder eben dem Wetter. Nur der menschliche Wille kann den Fluss von Reiki hindern, nichts anderes.

Ja, Reiki wirkt im Wasser.“



Von Elfie Schlumberger