Editorial 2/17

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

dies ist die 81. Ausgabe des Reiki Magazins. Nicht mehr lang, und die Hundert sind voll ... welch’ eine Freude! In diesem Jahr feiert das Reiki Magazin seinen 20. Geburtstag. In dem Artikel ab S. 16 halte ich Rückschau und Ausschau. Es ist viel passiert, in „20 Jahren Reiki im deutschsprachigen Raum“. Auf dass es so weitergehe!

Im Januar haben wir in der Redaktion viel zu tun gehabt. Herausgekommen ist unser 2. Reiki-Magazin-Sonderheft, zum 80. Jubiläum der Verbreitung von Reiki über Japan hinaus: „Chujiro Hayashi – Leben und Wirken“.

Dr. Hayashi war der wichtigste Nachfolger Mikao Usuis. Über ihn hat sich Reiki in den Westen verbreitet. Im Reiki-Magazin-Sonderheft schildern wir das Wichtigste über sein Leben und Wirken, mit überraschenden Einsichten, spannenden Zusammenhängen und bislang unveröffentlichten Fotos von Hayashi. Lassen Sie sich diesen Leckerbissen der Reiki-Historie, am Puls der Zeit, mit allen aktuellen Informationen über den bermerkenswerten Lebenslauf Haya­shis, nicht entgehen. 

Als jahrzehntelanger Offizier mit hohem Dienstgrad und, nach seinem Ausstieg aus dem Militär, als Reiki-Meister, eingeweiht von Usui, war Hayashi eine einmalige Persönlichkeit. Würde man ihn mit einer Persönlichkeit der deutschen Geschichte vergleichen, käme man wohl am ehesten auf General Gert Bastian, den langjährigen Lebensgefährten von Petra Kelly, einer der Gründerinnen der Grünen. Beide waren, nachdem Bastian aus dem Militär ausschied und sich fortan für die Grünen einsetzte, wichtige Symbolfiguren der Friedens- und Anti-Atombewegung der 1980er Jahre. Der überraschende Tod beider im Oktober 1992 ist bis heute ungeklärt, vieles spricht für einen Doppel-Selbstmord.

Sicherlich gibt es in vielerlei Hinsicht kaum Ähnlichkeiten, aber in zwei Punkten durchaus: zum einen in der immensen Energie, die frei werden kann, wenn ein hochrangiger Offizier der Führungselite einer Armee nach einem Leben voller Disziplin und Struktur sich überraschend vom Militär abwendet und seinem Leben eine völllig neue, idealistisch orientierte Richtung gibt. Und zum anderen in der Tragik, die genau darin liegt – und die offenbar dazu führen kann, dass ein Weiterleben ab einem gewissen Punkt ins Wanken gerät, weil eine solche militärische Vergangenheit eben doch nicht so einfach abzustreifen ist. Lesen Sie u.a. über die genauen, bislang nirgends so ausführlich geschilderten Umstände von Hayashis Freitod, im Zusammenhang mit seiner unerschütterlichen Mission für Reiki – im neuen Reiki-­Magazin-Sonderheft!

Und nun wünsche ich viel Freude und Inspiration mit dieser aktuellen Ausgabe des Reiki Magazins im 20. Jahr seines Bestehens. Es ist einmal mehr ein vielfältiger Mix an Artikeln und Beiträgen geworden, und ich hoffe, es ist wieder für jeden etwas dabei!

Mit lichtvollen Reiki-Grüßen

 

Oliver Klatt
Herausgeber Reiki Magazin