Editorial 4/15

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

Lebensenergie, Mana, Prana, Ki ... die „Energie Dinge geschehen zu lassen ...“, so nannte sie der US-amerikanische Kunsthistoriker Robert F. Thompson. Ist das nicht eine wunderbare Definition?

Auch in chinesischen Weisheitsbüchern wird das Ki als eine „Veränderung bringende Kraft“ beschrieben: „Die ­Veränderungen der unzählig vielen Dinge der Welt werden alle vom Chi bewirkt. Ob sie aber verborgen sind oder gesehen werden können, das Chi bleibt stets eine Einheit. Der Weise weiß, dass das Chi selbst eine Einheit ist und sich niemals verändert.“

Über Reiki wissen wir: Reiki unterstützt lebendige Prozesse. Es ist LEBENS-Energie. Was man unter Lebensen­ergie versteht, „das ist etwas höchst Großes, höchst Starkes. Wird sie durch das Rechte genährt und nicht geschädigt, so bildet sie die Vermittlung zwischen unsichtbarer und sichtbarer Welt“ – so lautet ein weiteres Zitat aus einer alten, fernöstlichen Schrift.

In dem Buch, das Sie hier im Shop >> bei den Büchern finden, habe ich hunderte solcher Zitate und Einsichten im Zusam­menhang mit der Lebensenergie gesammelt, aus verschiedenen Kulturen der Welt. Dabei wird die Lebensenergie aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet, mal spirituell, mal medizinisch, mal wissenschaftlich, mal mys­tisch ...

Interessant dabei ist, dass alle Konzepte von Lebensenergie bestimmte Aspekte gemeinsam haben, egal woher sie stammen. Diese Verbindungen, diese Gemeinsamkeiten, bei aller Vielfalt, die die Lebensenergie ausmacht, sind wirklich spannend! Und auch, wie sich diese Vielfalt in den verschiedenen Bereichen zeigt, im Heilerischen wie im Weltlichen. Diese Zusammenhänge möchte ich mit dem Buch erhellen ... nicht zuletzt deshalb, weil es ein so umfassendes Werk zu diesem Thema bislang auf dem deutschen Büchermarkt schlicht nicht gab.

Auch in dieser Ausgabe des Reiki Magazins wird das Phänomen Lebensenergie wieder aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Neben dem inspirierenden Interview mit Pflanzenkenner Wolf-Dieter Storl und den Beiträgen über Hawayo Takata empfehle ich vor allem auch das überraschende Porträt von Sebastian Kneipp, dem bekannten „Wasserdoktor“ aus dem 19. Jahrhundert.

 

Ich wünsche viel Freude und Inspiration mit dieser neuen Ausgabe!

 

Oliver Klatt
Herausgeber Reiki Magazin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok