Nachgefragt! 11 Fragen an ... Stefan Kanev

11 Fragen rund um Reiki

Hier erzählen Persönlichkeiten aus der Reiki-Szene aus ihrem Leben mit Reiki. In dieser Ausgabe stellt sich Stefan Kanev, Reiki-Lehrer und Veranstalter der bulgarischen Reiki Convention, den elf Fragen der Redaktion.

- Name Stefan Bozhkov Kanev
- Beruf Arzt, Tourismuskaufmann
- geb. am 20. Mai 1968 in Dobrich, Bulgarien
- Sternzeichen/Aszendent Stier/Krebs
- Erster Kontakt mit Reiki wann?/wo? März 2003, St. Hedwig-Krankenhaus, Berlin
- Reiki Grad Reiki-Lehrer
- Wirkungsort Bulgarien, Varna und Sofia
- Familienstand ledig, keine Kinder

Stefan Kanev ist Veranstalter der bulgarischen Reiki Convention, die 2016 zum fünften Mal in Folge in Samokov, bei Sofia, stattfindet. Reiki-Meister/-Lehrer seit 2008,  abgeschlossene medizinische Ausbildung zum Arzt an der Universität Varna, Ausbildung in klassischer Homöopathie an der Sport-Akademie Sofia (Diplom-Studiengang).


1. Wie bist zu zu Reiki gekommen?

Mein ehemaliger Arbeitgeber und Freund der Familie drückte mir eines Tages einen Zettel mit zwei Telefonnummern in die Hand und sagte: „Ruf dort an, du bist für solche Sachen!“ Am nächsten Tag rief ich die erste Telefonnummer an und machte einen Termin bei meinem Reiki-Lehrer, Norbert Lindner, aus. Die zweite Telefonnummer war von Oliver Klatt.

2. Wie oft behandelst du dich mit Reiki?

Anfangs nur bei Bedarf, und jetzt täglich. Seit meiner Einweihung in den 1. Reiki-Grad wiederhole ich täglich die Reiki-Lebensregeln und versuche, ihre Botschaft immer tiefer zu verstehen. Tägliches Handauflegen und die tägliche Integration der Reiki-Lebensregeln ist für mich die vollständige Reiki-Selbstbehandlung.

3. Kombinierst du Reiki mit anderen Methoden?

Wenn ich Reiki unterrichte, dann nur Reiki. Wenn ich Reiki anwende, ist es unterschiedlich: entweder nur Reiki, oder Reiki mit Homöopathie, mit klassischer Medizin, mit Edelsteinen oder mit der Methode des Testaments der farbigen Strahlen des Lichtes. Die Möglichkeit, Reiki mit allen anderen Methoden zu kombinieren, ist eine der vielen Seiten der Universellen Lebensenergie.

4. Wann hast du das letzte Mal Reiki angewandt?

Heute.

5. Hast du einmal ein Wunder mit Reiki erlebt?

Allein die Möglichkeit, mit Reiki behandeln zu können, ist schon ein Wunder. Ein Fall aus der Praxis: Eine Frau hatte Schulterschmerzen, seit drei Jahren. Während ich mich für die Reiki-Behandlung vorbereite, mit einer Danksagung, dass ich Reiki-Kanal für diese Frau sein darf, sagt sie zu mir: „Stefan, was hast du gemacht? Die Schmerzen sind plötzlich weggegangen. Sind wir fertig mit der Behandlung?“ Einige Wochen später, als ich sie wieder traf, war sie sehr zufrieden und ohne Schmerzen.

6. Hat auch mal etwas mit Reiki nicht geklappt?

Nein! Ich bin sicher, dass Reiki für jeden einzelnen Fall das Beste bewirkt hat – wenn es auch manchmal so scheint, als ob es nicht gewirkt habe. Dies ist vor allem ein Problem von Personen voller großer Erwartungen. Sie sind oft der Meinung, dass ausgerechnet bei ihnen Reiki nicht gewirkt habe.

7. In welcher außergewöhnlichen Situation hast du schon einmal Reiki gegeben?

Alle Reiki-Anwendungen bei Krebskranken und für die Seele eines Verstorbenen sind für mich außergewöhnliche Situationen.

8. Welches ist dein Reiki-Lieblingsbuch?

„Reiki for Life“ von Penelope Quest und „Das große Buch der Reiki Heilmethode“ von Ute Wehrend-Segers. Ich habe viele Reiki-Bücher zu Hause, auf Deutsch und Bulgarisch. Mit allen diesen Büchern gehe ich verantwortungsbewusst und mit großer Dankbarkeit um.

9. Welche Musik findest du, als Begleitung für Reiki-Behandlungen, besonders gelungen?

Eine ganze Menge. Bei Reiki-Behandlungen mit direktem Handauflegen die Musik von Deuter. Und bei Fernreiki „Mother Divine – 108 Sacred Names“ von Craig Pruess and Ananda.

10. Welche Person (lebendig oder verstorben) würdest du gerne mal treffen? Warum?

Oh, viele! Als erstes kommt mir Mutter Teresa in den Sinn. Ich würde sie einfach umarmen und „Danke“ sagen. Aber, wie gesagt: Es sind viele, und für mich sind alle gleich wichtig. Was lebende Personen angeht: Bis jetzt habe ich alle, die ich mir zu treffen gewünscht habe, bereits getroffen. Sehr viele von ihnen bei meiner ersten Teilnahme an der deutschen Reiki Convention, im Jahr 2013.

11. Was ist deine Vision mit und für Reiki?

Ich habe keine Vision ohne Reiki. „Eines Tages soll Reiki nicht mehr bloß ein Begriff für die Mehrheit der Menschen sein, sondern ein Teil ihres Lebens.“ „Reiki wird vorwiegend zur Unterstützung und Förderung der Gesundheit und seltener bei Krankheiten angewandt.“ „Reiki ist genauso bekannt wie die ‚traditionelle’ Medizin.“

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.