Editorial 4/01


Liebe Leserinnen, liebe Leser,


zahlreiche Leserbriefe sind in den letzten Wochen bei uns eingegangen - einige davon drucken wir auf den kommenden Seiten ab. Die letzte Ausgabe des Reiki Magazins war für viele Anlass, sich einmal grundsätzlich zu der Situation von Reiki wie auch zu ihrer persönlichen Praxis zu äußern. Darüber hinaus gab es eine Menge Anregungen, gute »Vibes« und zuweilen auch etwas Kritik.

Wir freuen uns über das große Feedback seitens unserer Leserschaft. Man spürt: Es kommt Bewegung in die Reiki-Szene in Deutschland. Die Zeichen stehen auf Offenheit, gegenseitige Toleranz und Bewusstwerdung, und das nicht nur untereinander, sondern auch seitens einiger gesellschaftlicher Institutionen.

Die Tatsache, dass nun auch in Deutschland die erste Krankenkasse darüber nachdenkt, die Kosten für Reiki-Behandlungen zu übernehmen, war für uns Anlass, das Thema »Reiki und Schulmedizin« einmal näher zu durchleuchten (ab S. 38).

Außerdem fällt mit diesem Heft der Startschuss für zwei lang erwartete Serien:
Mit einem Artikel von Frank Arjava Petter über »Usui Reiki Ryoho« beginnt unsere neue Serie »Reiki - Stile, Formen, Richtungen und Anwendungsarten« (ab S. 21). Ein Interview mit Don Alexander gibt weiteren Aufschluss über die Ursprünge von Reiki (ab S. 46).
Ein Bericht von Bill Lehmann über die Interessengemeinschaft Freier Reiki-Praktizierender (IFR) eröffnet unsere neue Serie »Reiki - Organisationen und Vereinigungen« (ab S. 50).
Und in unserer Titelgeschichte »Reiki und Aura Soma« gibt Anita Bind-Klinger einen Überblick über die Wirkung und Anwendung der Aura-Soma-Essenzen in Verbindung mit Reiki (ab S. 15).

Wir, die Redaktion des Reiki Magazins, möchten uns noch einmal bei allen Lesern und Leserinnen bedanken für die vielen guten Wünsche, die uns erreicht haben und die uns bestärken, unseren neuen Kurs fortzusetzen.

Wir alle teilen das Geschenk von Reiki und fühlen uns in der ein oder anderen Weise durch Reiki bereichert, genährt, inspiriert, aufgehoben, getragen, geführt...

... und in dieser Erfahrung sind wir uns letztlich alle einig, wie verschieden auch die Formen sein mögen, in denen wir Reiki praktizieren und lehren.

Viel Spaß mit Reiki und der neuen Ausgabe unseres Magazins wünscht



Oliver Klatt

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok