Editorial 4/02

Einführende Gedanken


Liebe Leserinnen, liebe Leser,


ungläubig verfolgte ich während der Flutkatastrophe Tag für Tag die steigenden Wasserpegel in den Nachrichten und musste feststellen, wie Hilflosigkeit und Ärger in mir aufkamen. Wie sehr sind wir Menschen doch letztlich den Naturgewalten ausgeliefert und wie unangemessen ist doch die Haltung der meisten »Entscheider« in Politik und Wirtschaft nach wie vor gegenüber unserer Umwelt auf unserem Planeten.

Mit einer Flut zeigt sich das sonst so sanfte Wasser von seiner unerbittlichen, zerstörerischen Seite. Eine Flut reißt unaufhaltsam alles mit sich, begräbt unter sich, überschwemmt.

In den Tagen nach der Flutkatastrophe ereignete sich für mich auch eine ganz persönliche Katastrophe: Die Festplatte meines Computers stürzte ab und riss alle Daten mit sich. Auch Reiki half da nichts - alles war hin!

Glücklicherweise konnte in den Tagen danach das meiste mit Hilfe anderer rekonstruiert werden. Dies war auch dringend nötig, da wir diese Ausgabe fertig produzieren mussten. In diesen Tagen fiel es mir wieder einmal besonders schwer, die erste Lebensregel »Gerade heute ärgere dich nicht« umzusetzen. Interessanterweise hatte ich bei der Übersetzung der Kolumne von Paul Mitchell reichlich Gelegenheit dazu, mich damit auseinanderzusetzen: in dem Text geht es nämlich um genau diese Lebensregel. Eine schwierige Angelegenheit...

Diese Ausgabe des Reiki Magazins enthält wieder viele neue Informationen rund um Reiki, vor allem auch bezüglich Dr. Usui. Nach wie vor bleibt die Person des Dr. Usui für uns unscharf; es ergibt sich noch kein klares Gesamtbild. Verschiedene Personen wissen Verschiedenes zu berichten, wiedergefundene Schriften und Handbücher werden zitiert, es wird auf unterschiedliche Quellen zurückgegriffen. Einiges von dem, was gesagt wird, passt zueinander, anderes weniger. Hinzu kommt, dass die beteiligten Personen selbst ihre ganz persönliche Geschichte mit Reiki haben. Wir möchten mit dem Reiki Magazin ein Forum dafür bieten, die unterschiedlichen Stimmen vorurteilsfrei zu Wort kommen zu lassen, und es unseren LeserInnen ermöglichen, sich selbst eine Meinung zu bilden.

Und natürlich gibt es weitere interessante Artikel, so z. B. »Reiki als begleitende Therapie im Qualifizierten Drogenentzug« (ab S. 12), »Reiki Worldwide - Frieden für Bosnien« (ab S. 15) sowie ein »Reiki-Schwangerschafts-Tagebuch« mit wunderschönen Reiki-Fotos (ab S. 22).

Viel Spaß mit dieser 23. Ausgabe des Reiki Magazins!



Oliver Klatt